Beauceron-Welpen-8.Woche-E-Wurf-Nikolaus-Kugler_von-den-Waechtern-aus-Bayern

Es war eine Woche voller Ereignisse und Emotionen. Am Donnerstag kam Fr. Dr. Hähnle und hat uns alle untersucht, geimpft und gechipt. Am Samstag besuchte uns eine sehr liebe Dame, die mit uns lustige Tests gemacht und uns überall vermessen hat. Beide Termine waren sehr aufregend und wir waren danach ziemlich platt. Der letzte Abend war sehr schön, wir bekamen viele Kuscheldecken und Kuscheltiere zu einem letzten gemeinsamen Gruppenschmusen. Als es ganz still wurde im Haus kam noch unser Herrchen, hat sich zu uns gelegt, sich bei uns bedankt und ein bisschen geweint. Das Ganze war natürlich nichts gegen unseren letzten Tag. Es kam noch mehr Besuch für uns, es wurde noch mehr geredet, es waren noch mehr Emotionen und immer wenn  Besucher gingen wurden wir weniger und weniger. Am Ende des Tages waren wir in allen Hnimmelsrichtungen verteilt. Nur ich, Ebony, saß noch allein in dem riesen Auslauf. Nur ich wurde nicht abgeholt…und so wie es aussieht, darf ich bleiben :-)))

Ich vermisse euch und freue mich euch spätestens wieder beim Welpentreffen zu sehen.

Eure Ebony

Beauceron-Welpen-7.Woche-E-Wurf-Nikolaus-Kugler_von-den-Waechtern-aus-Bayern

Nach einer Autofahrt ohne Probleme durften wir auf einer Wiese zum ersten mal loslaufen. Viele Gerüche, Eindrücke und unendliche Weiten soweit unsere Augen sehen konnten …und kein Zaun war in Sicht. Wir hatten viel Spaß und jede Menge was wir unbeobachtet im Maul verschwinden lassen konnten. Nach längerer Zeit hatten sie richtig Mühe uns zusammen zu halten und wir konnten in alle Richtungen laufen. Leider ist unsere Kondition noch nicht so gut und wir wurden alle wieder sicher ins Auto gepackt. Müde und glücklich ging es wieder nach Hause wo schon eine große Portion Fressen auf uns wartete. Es wird jetzt täglich schwieriger uns müde zu machen und uns auszulasten. Die letzte Woche hat begonnen und wir sind wieder ein bisschen mehr gewappnet für unsere neuen Familien und das Leben, das auf uns wartet.

Beauceron-Welpen-6.Woche-E-Wurf-Nikolaus-Kugler_von-den-Wächtern-aus-Bayern

Endlich ist es soweit, wenn das Wetter es zulässt dürfen wir raus. Und das ist auch gut so denn wir werden immer größer,  aktiver, lauter und wir wollen mehr und mehr unsere Umgebung erfahren. Wir bekommen jetzt auch richtig große und unterschiedliche Menüs, mal roh, mal gekocht, mal mit Gemüse, mal mit Obst, Kartoffeln, Reis, verschiedene Öle, Mineralien , immer lecker und reichlich, was eben Wonneproppen so brauchen. Wir hatten auch schon die ersten Besuche von unseren zukünftigen Familien und wir haben uns für eine ruhige und entspannte Präsentation entschieden ;-))) es war sehr kuschelig mit euch…bis bald.

Beauceron-Welpen-5.Woche-E-Wurf

Unter den wachsamen Augen von Arven darf Carus die Kleinen beaufsichtigen und bespaßen, wohlwissend zärtlich zu sein denn bei dem geringsten Quiecker ist Arven zur Stelle und Carus muss die Kinderstube verlassen. Die Kleinen entwickeln sich prächtig und wir steuern der 2. Wurmkur zu.

Beauceron-Welpen-4.Woche-E-Wurf

Die 4. Woche stand voll für die Entwicklung:  selber fressen, Motorik, laufen und sich mit den Geschwistern messen. Die Gewichtszunahme hervorragend, die Zähne sind voll im Kommen und werden auch schon ohne Rücksicht eingesetzt und ausprobiert. Kindergärtner Carus hat mehr und mehr zu tun die Kleinen einigermaßen in Zaum zu halten. Voller Geduld und Freude verbringt er viel Zeit mit den Kleinen im Innenbereich. Die erste Wurmkur wurde auch ohne Probleme überstanden.

Beauceron Welpen 3. Woche E-Wurf

Jetzt beginnt für mich die absolute Lieblingszeit. Die Kleinen beginnen sich, uns, die Brüder, die Schwestern und die Umgebung mehr und mehr wahr zu nehmen. Sie reagieren auf uns sehr aufgeweckt, offen und freuen sich über die fleischige Zufütterung. Ihre Kommunikation und Bewegungsabläufe sind zum “niederknien”…wir verbringen die meisste Zeit mit ihnen am Boden. Die Wachphasen werden intensiver und der Rest des Rudels darf immer mehr ins Geschehen eingreifen, ganz vorne: mein Messesassistent und Kindergärtner in Ausbildung: Carus.

2.woche_e-wurf

Immer mehr von uns machen die Augen auf und erkunden lautstark die Wurfkiste. Ein fröhliches Gurren, Brummen, Fiepen und “Bellen” erfüllt in der Wachphase den Raum und unsere Gemüter. Amüsante Gehversuche von A nach B erfreuen unsere Versorger die unsere Mama bei jeder Fütterung unterstützen und darauf achten das wir alle satt werden. Trotz alledem ist ein Brüderchen von uns für immer eingeschlafen, keiner weiß warum und es ging plötzlich alles ganz schnell…R.I.P.

 

4tag_dr.haehnle

Der erste Besuch von unserer Tierärztin wurde von unseren kleinen Würmchen fast verschlafen.
Es wurde nichts auffälliges entdeckt, die Kleinen sind sehr aufgeweckt und agil sobald man sie aufweckt…und somit machen wir weiter wie bisher, wir bewachen sie beim fressen und schlafen :-)

13 baby beaucerons

Es begann am Samstag 10h mit dem Temperaturfall von Arven und einem leichten Hecheln ab 14h.
Ab 18h begann sie stärker zu hecheln bis letztendlich der erste Rüde am Sonntag um 01.59h geboren wurde.
In unregelmäßigen Abständen kam dann die letzte Hündin um 16.52 zur Welt.

Es war ein sehr schönes emotionales Wochenende mit meinem Geburtsteam. Nochmals herzlichsten Dank für eure Unterstützung und Liebe und das ihr immer für mich da seid. Besonderen Dank an dich, Andrea, für deine liebevolle und emotionale Begleitung bei Arven’s Geburt. Damals, vor einigen Wochen, standen unsere beiden Lieblinge Arven und Orion du Chevalier de Daehl (www.beauceron-franken.com) noch “unschuldig” bei dir im Garten und gestern konntest du life miterleben wie die Früchte ihrer “Bemühungen” uns überwältigt haben.
Im Moment sind die 6 Rüden und 7 Hündinnen wohl auf und wir werden alles tun damit die Kleinen ihre ersten kritischen Tage gut überstehen.
Um niemanden zu enttäuschen werde ich wie immer erst nach den ersten beiden kritischen Wochen meine Zusagen bei den Welpenerwerbern treffen.

Ich freue mich auf die kommende und spannende Zeit… und bin jetzt auch wieder nachts erreichbar ;-)